Du bist ehrgeizig, sportlich interessiert? Dann bist du die/der Richtige für die SIG-Harreither.

Du willst Mitglied unserer Sektion werden?

 

Einfach ein kurzes Mail mit deinen Kontaktdaten an die Athletenbetreuer Christoph Schöpf oder Christian Zandl (siehe Kontakt) oder an sig-harreither@gmx.at senden.

 

Die Mitgliedschaft ist erst nach Einbezahlung des Mitgliedsbeitrages gültig und berechtigt dann zur Teilnahme an allen Vereinsaktivitäten, sowie zu Rabattnachlässen bei unseren Sponsorpartnern.

 

 

Bei Vereinswechsel oder Austritt muss eine schriftliche Abmeldung erfolgen, gemäß Vereinsgesetz 2002, § 7, Abs.2.

 

 

Jahresmitgliedsbeitrag

 

Erwachsene: € 22,-    

 

Familienbeitrag: € 28,- (max. 4 Personen, inkludiert Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)

 

 

Wir freuen uns über dein Interesse an unserer großartigen Team-Gemeinschaft.

Richtlinien der SIG-Harreither

 

Allgemein:

Der Vereinsname „SIG-Harreither“ ist bei jedem Rennen ausnahmslos zu verwenden.

Der Athlet ist verpflichtet das Vereinslogo vor, während und nach einem Wettkampf in Form der Vereinsbekleidung oder Aufdruck auf eigener Kleidung zu präsentieren. (Ausnahme: Rennen die nach den internationalen ITU Regularien (Uniform Bestimmungen) ausgetragen werden.

Für die Bedruckung (Vereinslogo) eigener Wettkampf,- Bekleidung (die nicht der Vereinsbekleidung entsprechen) ist der Athlet selbst verantwortlich und vorerst auch selbst dafür aufzukommen. Originale Rechnungen werden am Jahresende bei der Rückerstattung berücksichtigt.

Der Athlet ist verpflichtet, bei Erreichen von Podest Platzierung oder öffentlichen Auftritten, den Verein bestmöglich zu repräsentieren. Vereinsbekleidung oder Aufdruck des Vereinslogos. Weiters ist er verpflichtet bei Siegerehrungen oder öffentlichen  Auftritten anwesend zu sein. (Ausnahme: triftiger Grund).

Der Athlet ist verpflichtet, jährlich bei mindestens einer vereinsinternen Veranstaltung in der Organisation, oder Durchführung aktiv mitzuwirken. 

Der Athlet ist verpflichtet sich über Maßnahmen, die bei diversen Sitzungen, an der er nicht teilnehmen konnte, beschlossen wurde, selbst zu informieren.

Um jährlich eine volle Rückerstattung gewährleisten zu können, ist jeder einzelne Athlet aufgefordert aktiv im Vereinsleben mitzuwirken, Kontakte zu künftigen Sponsoren zu knüpfen, Ideen für Veranstaltungen zu unterbreiten, usw…..

 

Rückerstattung des Startgeldes:

Der maximale Betrag der einem Athleten als Startgeld für einen Wettkampf Rückerstattet wird beträgt 100€.

 

 

 

Aufteilung des Startgeldes:

 

 

 

Weniger als 7 Bewerbe: 20% des Startgeldes für zutreffende Saison

 

 

 

7 Bewerbe und mehr:     50% des Startgeldes für die zutreffende Saison

 

 

 

Die Staffelung der Rückerstattung obliegt der sportlichen Leitung und kann je nach Budgetstand angepasst werden.

 

 

 

Die ÖTRV Jahreslizenz wird vom Athleten selbst bezahlt und wird nach Einhaltung folgender Kriterien vom Verein Rückerstattet:

 

 

 

- 5 Bewerbe oder mehr, bei denen die Lizenz benötigt wird (keine Bewerbe in den Einzeldisziplinen, keine Hobbybewerbe)

 

- Teilnahme an einer OÖLM oder ÖSTM

 

 

 

Die Entscheidung über diverse Ausnahmen (nach besonderen Leistungen, etc…) obliegt der sportlichen Leitung.

 

Die Voraussetzungen für die Rückerstattung des Startgeldes ist die Einhaltung der oben angeführten Punkte. Nach einem Vergehen obliegt die Entscheidung über die Ausbezahlung der sportlichen Leitung des Vereins.